Inka Kunst

Inka Kunst Account Options

Architektur und Kunst der Inka. In den meisten Bereichen übernahmen die Inka Techniken der ihnen vorausgegangenen Kulturen. So sind sie die Erben der. Schau dir unsere Auswahl an inka kunst an, um die tollsten einzigartigen oder spezialgefertigten, handgemachten Stücke aus unseren Shops zu finden. Als Inka (Plural Inka oder Inkas) wird heute eine indigene urbane Kultur in Südamerika Feste und religiöse Zeremonien waren von Musik und Tanz begleitet – Kunst war, wie im mittelalterlichen Europa, ritueller Ausdruck der Religion. Top-Angebote für Inka Figur in Antiquitäten & Kunst aus Mittel- & Südamerika online entdecken bei eBay. Top Marken | Günstige. Das Reich der Inka. Kunst, Architektur, Staatswesen und Götterwelt des Reiches der Sonnenkönige. | | ISBN: | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand.

Inka Kunst

Schau dir unsere Auswahl an inka kunst an, um die tollsten einzigartigen oder spezialgefertigten, handgemachten Stücke aus unseren Shops zu finden. eBay Kleinanzeigen: Inka, Kunst und Antiquitäten gebraucht kaufen - Jetzt finden oder inserieren! eBay Kleinanzeigen - Kostenlos. Einfach. Lokal. Das Reich der Inka Kunst Architektur Staatswesen und Götterwelt des Reiches der Sonnenkönige | Viktor W. von Hagen | ISBN: | Kostenloser Versand für alle.

Die Beschreibung von Cusco - siehe gleichnamige Webseite. So Cusco meist nur in Fundamenten erhalten blieb, haben andere Inka-Städte, Bauwerke oder nur Teile davon ihre ursprüngliche indianische Gestalt behalten.

Wenn wir die Ruinen oder auch nur die Reste der Paläste, Tempel und Festungen der Inka mit anderen amerikanischen Bauwerken anderer Kulturen mit prächtigen Fassaden und Friesen und mit Bildern dekorierte Paläste und Pyramiden vergleicht, so werden wir feststellen, dass die Bauwerke der Sonnenkönige monumentaler sind, aber viel schlichter ausfallen.

Dekorationen fehlen ganz und die gewaltigen Steinquader wurden noch nicht einmal unter Verwendung von Mörtel so aneinander gefügt, dass heute - Jahre nach ihrer Fertigstellung - niemandem es gelingt, eine Messerklinge in eine Fuge zu schieben.

Die Architektur der Inka entwickelte sich aus der schlichten Bauweise der Andenindianer. Die Bauwerke bestanden aus einem Raum und waren um einen vier- oder rechteckigen Innenhof - auf Quechua "Cancha" - herum angeordnet.

Die alten Peruaner kannten allerdings noch keine Töpferscheibe. Trotzdem weisen ihre Erzeugnisse eine hohe Qualität auf.

Hergestellt wurden Kult- und Gebrauchsgegenstände, die aus Ton geformt worden, jedoch auf nur wenige Formen beschränkt war.

Handwerklich waren die Produkte sorgsam gearbeitet und wiesen eine reiche, vierfarbige Bemalung auf, die meist aus geografischen Ornamenten, aber auch aus Darstellungen von Vögeln, Fischen, Schmetterlingen und Pflanzen bestand.

Feuchter Ton wurde solange geknetet bis ein lockerer Brei entstand, den man in einigen Gegenden noch quarzhalige Substanzen beimischte, um ein festeres Ausgangsprodukt zu erhalten.

Damit war es möglich, ganze Serien eines gleichen Erzeugnisses herzustellen. Diese durch ein halbindustrielles Verfahren produzierte Keramik wies noch dazu eine gute Qualität auf.

Neben Ton verarbeiteten die Inka auch Holz. Von diesen Arbeiten ist aber nur wenig erhalten geblieben. Meist stellten sie aus diesen Produkt eine Art Becher her - dem sogenannten Kera, der oft mit Bildnissen des Herrschers oder anderer Würdenträger des Reiches verziert waren.

Diese Erzeugnisse erreichten aber kein besonders hohes Niveau in diesem Handwerk. In der Metallver- und -bearbeitung übertrafen die alten Peruaner fast alle anderen altamerikanischen Kulturen.

Und hier speziell hier wurden Edelmetalle, aber vor allem das Gold verarbeitet. Es stand im Mittelpunkt des gesamten Staates und des gesamten Lebens.

Deshalb wurde auch das Inka-Reich oft als Goldland bezeichnet.

Atahualpa wurde aber nicht freigelassen, sondern in einem fingierten Prozess zum Tode verurteilt und check this out Oft werden als Inka auch nur die jeweiligen herrschenden Personen dieser Kultur bezeichnet. Der Status des Camayo war erblich; besondere Leistungen brachten Ehre Play Stor Spiele Prestige bis zur Berufung an den Hof visit web page Cuzco ein und wurden auch materiell reich belohnt. Wenn sie das Gemälde bewundert haben, gehen die Em Live Sehen weiter zur Ehrentafel für den Konquistador. Lasst sie die Arbeiten ihrer Väter lernen; das genügt für sie. Jeder noch so steile Hang, der aufgrund des Klimas landwirtschaftlich nutzbar war, wurde terrassiert. Altamerikanische Kulturen: Mehr Info. Der Sapa Inka nahm bei Audienzen eine demonstrative Teilnahmslosigkeit ein, indem er seine Gesprächspartner nicht direkt ansprach. So Cusco meist nur in Fundamenten erhalten blieb, haben andere Inka-Städte, Bauwerke oder nur Teile davon ihre ursprüngliche indianische Gestalt behalten. Inka Kunst Archäologische Forschung bestätigt heftige, ausgedehnte Kriege im Hochland der Anden, beginnend ab etwa Space MiГџion - Online Slots Spiele Video Jahredie sich über ca. In: Laura Laurencich Minelli Koord. Trotz einer städtischen Kultur und den bekannten steinernen Monumenten war die Inka-Kultur eine vorwiegend bäuerliche Zivilisation, die in einer jahrtausendealten Kulturlandschaft auf teilweise bereits seit Generationen entwickelten Agrar- Kultur- und Herrschaftstechniken basierte, und die nur einer sehr kleinen, aristokratischen Herrschaftselite einen aufwändigen, städtischen Lebensstil ermöglichte. Sie Inka Kunst ihren Wohnsitz dort gründen, wo es ihnen gelang, den Stab Ps4 Paypal BestГ¤tigen einem Schlag in die Erde zu treiben. Die Keramik im Andengebiet kann man generell in zwei Grundtypen gliedern: in die Gebrauchskeramik, die meistens einfach und grob gearbeitet ist und in die Keramik, die für Bestattungs- und religiöse Zeremonien hergestellt wurde. Stattdessen entwickelten sie einen Beamtenstaatder durch umfangreiche, visit web page, statistische Aufzeichnungen alle Leistungen und Bedürfnisse, alle Ressourcen, Tributverpflichtungen und ihre Verteilung festsetzte und aufeinander abstimmte.

Inka Kunst Video

Healing session with Inca master Pascual Apaza Flores - Sitzung mit dem Inka-Meister Don Pascual

Die ältesten künstlerischen Zeugnisse der Olmeken sind Keramiken; vor allem mit ihren monumentalen Steinskulpturen, Gesichtsmasken und den berühmten Kolossalköpfen aus Jade und Basalt sowie architektonischen Errungenschaften wie den Zeremonialpyramiden prägten sie nachhaltig Kunst und Kultur Mittelamerikas.

Die erhaltenen Figuren und Figurinen sind im Stil vergleichsweise naturalistisch, die Mehrzahl von ihnen stellt Menschen oder Jaguarmenschen dar.

Figürliche Darstellungen von Tieren sind im Vergleich eher selten. Izapa war zwischen v. Die Kultur ihrer Bewohner gilt als von den Olmeken und Mokaya beeinflusst und prägte ihrerseits die der Maya.

Wichtigste Kunst war die Bildhauerei, die jedoch weniger figürlich arbeitete als die olmekische zuvor, sondern vor allem mit Reliefs bedeckte Stelen und Altäre schuf.

Im Dekor zeigten die Künstler oft bemerkenswerte Originalität und eine Vorliebe für mythische Illusionen , Schimären und Metamorphosen ; als Beispiel sei das auf Stele 25 dargestellte Krokodil genannt, das sich in einen Baum mit Vögeln in den Zweigen verwandelt.

Die Architektur der Stadt, die etwa ab v. Auch Skulpturen, wie die Malerei zumeist in die Bauwerke integriert und stark abstrahiert, Hunderte Masken aus Jade und Alabaster und Keramiken bezeugen die fortgeschrittene kulturelle Entwicklung der Stadt.

Besonders charakteristisch sind die Graburnen aus gebranntem Ton, die häufig figürlich gestaltet sind und Götter und Ahnen darstellen.

Das bauliche Konzept der Stadt und die Gestaltung der Wände gehen eventuell auf mixtekische Einflüsse zurück.

Die Maya entwickelten die reichste und die längste durchgehende Tradition der präkolumbischen Kunst.

Sie entfaltete sich von etwa v. Weitere kultur- und kunsthistorische Gliederungsmöglichkeiten ergeben sich geographisch durch die Einteilung des von den Maya besiedelten Territoriums in Hoch- und Tiefland.

Die repräsentativste Gattung ist die Bildhauerei, die die charakteristischen, mit Reliefs und Hieroglyphen bedeckten Stelen hervorgebracht und stilistisch auch auf Architektur und Malerei Einfluss genommen hat.

Stattdessen wurde überwiegend hartes Gestein wie Diorit und Basalt zur Bearbeitung der Materialien genutzt. Die frühe Kunst der Maya orientiert sich noch an fremden Vorbildern, spätestens im 7.

Jahrhundert jedoch ist der typische eigene Stil entwickelt, die anfangs noch ruhige, geradezu steife Komposition wird gegen Ende des 8.

Jahrhunderts zudem freier und dynamischer. Zeugnis davon legt vor allem die Nekropole Jaina ab. Die Töpferwaren sind die Träger der eindrücklichsten und vielseitigsten Malereien aus der Maya-Zeit; daneben ist die Malkunst auch durch Wandmalereien, die farbliche Gestaltung von Skulpturen und durch die Bilderhandschriften vertreten.

Die künstlerische Tradition der Tolteken , Mixteken und Azteken wird oft als nachklassische Periode der mesoamerikanischen präkolumbischen Kunst zusammengefasst.

Die hauptsächlichen Ausdrucksmittel der toltekischen Kunst waren die Plastik und das Relief, die mixtekische Kultur hingegen bediente sich vor allem der Malkunst und zeichnete sich durch hochwertige Keramiken und Goldschmiedearbeiten aus.

Gleiches gilt für den Stein der Sonne und den Stein des Tizoc, die vermutlich im Opferkult eine Rolle spielten und zwei der bedeutsamsten Beispiele aztekischer Reliefkunst sind.

So zeichnet sich etwa die Quimbaya-Kultur , die im Gebiet des heutigen Kolumbien zur Blüte reifte, vor allem durch herausragende Arbeiten im Bereich der Goldschmiedekunst aus.

Auffallend im Vergleich zu Mesoamerika ist bei den Andenkulturen der hohe Stellenwert des Totenkultes. Während die Verstorbenen in Mittelamerika oftmals nicht weit von den Lebenden entfernt oder gar mitten in den Städten beerdigt wurden, legten Kulturen in Südamerika in aller Regel weiträumige Friedhöfe und Nekropolen an und statteten die Gräber reich mit Grabbeigaben aus.

Dies begünstigte eine erhöhte Produktion von Keramiken und Textilien, die entweder speziell für die Toten hergestellt wurden oder nach ihrem Begräbnis durch neue Waren ersetzt werden mussten.

Sie entwickelte sich zeitlich parallel zur Olmeken -Kultur und ist dieser in vielfacher Hinsicht sehr ähnlich.

Der Spätphase zuzuordnen ist hingegen die Raimondi-Stele. Daneben sind vor allem Keramiken erhalten, die ebenfalls das handwerkliche Können ihrer Schöpfer bezeugen, jedoch nur spärlich dekoriert sind, und einige Objekte aus Gold.

Wiederum von der Paracas-Kultur, in der Spätzeit auch von der Wari-Kultur stark beeinflusst war die nachfolgende Kunst der Nazca , die sich nicht nur in Töpferwaren und Textilien, sondern vor allem in faszinierenden Geoglyphen ausdrückt, den sogenannten Nazca-Linien.

In der überwiegend auf Keramiken erhaltenen, sehr symbolhaften und hochstilisierten Malerei zeigten sich die Nazca ausgesprochen farbenfroh.

Die Kultur von Tiahuanaco , die zwischen und ihre Blüte erreichte, zeichnet sich sowohl in der Architektur als auch in der monumentalen Bildhauerei durch streng statische, geometrische, überwiegend rechteckige Formen aus.

Die Monolithen erreichen Höhen von bis zu sieben Metern. Das berühmteste Monument ist das aus einem einzigen Block gefertigte drei Meter hohe Sonnentor , das im oberen Teil mit einem Basrelief und dem als Hochrelief ausgeführten Gesicht einer Gottheit verziert ist.

Die Keramik ist geprägt von eindrücklicher Farbigkeit und lebhaften, dynamischen und überwiegend figürlich-naturalistischen Verzierungen.

Im Vergleich zu anderen südamerikanischen Kulturen ist das Repertoire an Motiven in Tiahuanaco jedoch relativ begrenzt und eher von Variation als von Innovation geprägt.

Die Inka vereinten ab dem Jahrhundert sämtliche in der Andenregion bestehende Kulturen in einem einzigen Reich.

Ihre ureigenste Kunstform ist infolge des umfangreichen Städtebaus die Architektur. Die Verzierung von Keramiken und Textilien ist einfach, überwiegend geometrisch und spiegelt so die Architektur, figürliche Darstellungen sind hingegen ausgesprochen selten.

Zu den dort ausgestellten Goldschmiedearbeiten vermerkte Albrecht Dürer in seinem Notizbuch:. Diese Sachen sind alle so kostbar gewesen, dass man sie hunderttausend Gulden wert schätzt.

Ich aber habe all mein Lebtag nichts gesehen, das mein Herz so sehr erfreut hätte, wie diese Dinge.

Denn ich sah darunter wunderbare, kunstvolle Sachen und verwunderte mich über die subtilen Ingenia der Menschen in fremden Landen. Ja ich kann gar nicht genug erzählen von den Dingen, die ich da vor mir gehabt habe.

Jahrhundert setzte in dieser Hinsicht ein grundlegender Paradigmenwechsel ein. Bereits die Konquistadoren, von Habsucht ebenso wie von Neugier getrieben, lieferten in ihren Berichten über die Eroberungen auch Angaben zu den von ihnen aufgefundenen Kunstgegenständen.

Die nachfolgenden Beschreibungen der überwiegend franziskanischen und jesuitischen Missionare über Geschichte, Kult und Religion der indigenen Völker Amerikas sind trotz ihrer tendenziösen Färbung noch immer hilfreich zum Verständnis der hinter der präkolumbischen Kunst stehenden Welt- und Menschenbilder.

Seit der Mitte des Jahrhunderts war die Erkundung Amerikas durch die Europäer von einer zunehmenden Wissenschaftlichkeit geprägt.

Mit ihr einher ging nun die archäologische Erforschung der in Ruinen liegenden verlassenen Städte. Thomas Jefferson , der spätere dritte Präsident der Vereinigten Staaten, führte an Indianergräbern in Virginia die wohl erste stratigraphische Untersuchung Amerikas durch.

Im Jahrhundert führte vor allem eine gesteigerte Reiselust die Europäer in die exotischen Urwälder Mittel- und Südamerikas.

Besondere Erwähnung verdient Alexander von Humboldt , der infolge seiner wissenschaftlichen Neuentdeckung Amerikas im Rahmen seiner Forschungsreise — bisweilen mit dem Titel eines zweiten Kolumbus bedacht wird.

Das gleiche geschah mit den Seitenflächen. Sie sind meist zylindrisch und ins Mauerwerk eingelassen.

Der Zweck ist noch nicht ganz klar. Die Bauten wurden meisterhaft in die Umgebung integriert und die Vollendung der Steinarbeiten ist höchst eindrucksvoll.

Machu Picchu gilt als Meisterwerk der Architektur. Die Stadt befindet sich etwa in km Luftlinie von Cuzco entfernt. Sie liegt in m Höhe und ist im Osten und Westen von schwindelerregenden Abgründen umgeben.

Es gab nur einen Pfad zu der Stadt, die somit sehr leicht zu verteidigen war. Sie wurde aber vermutlich erst unter seinem Sohn Tupac Yupanqui beendet.

Auch im heutigen Cuzco, der ehemaligen Hauptstadt, kann man noch viele bauliche Überreste aus der Inka-Zeit finden. Die Bauten widerstanden auch den Erdbeben, die in dem Andenmassiv häufig vorkommen.

Nur die Tempel wurden von den Spaniern radikal zerstört oder umgebaut. In seinen Räumen befanden sich die Mumien der ehemaligen Herrscher des Reiches.

Sie diente nicht nur als Verteidigungswall sondern war das Regierungszentrum des Reiches, der Mittelpunkt der Verwaltung. Textilien waren die wertvollsten Güter.

Die Tücher waren für die Inka das wertvollste Handelsgut.

Die geopferten Personen, ob Männer, Frauen oder Kinder, befanden sich in physisch guter Kondition und perfekter Konstitution. Wiraqucha oder Qun Tiksi Wiraqucha galt in vorinkaischer Zeit als recht irdisch sich click here, allmächtiger, seit ewiger Zeit existierender Schöpfergott, der click to see more aus dem Nichts see more. Auch die Ankunft der Spanier wurde als ein solches Pachacuti betrachtet. April in dieser Version in die Liste der lesenswerten Artikel aufgenommen. Die Menschenopfer wurden oft unter dem besiegten Volk genommen und als Teil des Tributs angesehen. Die nachhaltige Verletzung einer Person, die sich danach nicht mehr selbst unterhalten konnte, wurde damit bestraft, dass der Straftäter sein Opfer zu ernähren hatte. Josephy: Amerika — Die Indianervölker vor der Entdeckung. Über die ersten acht Inka-Herrscher bis Huiracocha Inca gibt es nur ungenaue Angaben, wobei sich zudem Geschichtliches mit Mythologischem vermischt. Jede Pacarina Marienbad Casino einem Stern am Firmament zugeordnet, der ihn auch in eine feste Beziehung zu den ihn umgebenden Stämmen setzte. Aus der Hauptstadt Cuzco, dem rituellen und politischen Zentrum, machten sie ein architektonisches Vorzeigeobjekt, das jeden Besucher zum Staunen bringen sollte. Die für den Staat bestimmten Leistungen wurden deshalb durch click the following article im Kollektiv organisierte Arbeiten erbracht: Learn more here Drittel ihrer Arbeitszeit hatte Gem Forest Video Slots Online Bevölkerung für Intiden Sonnenkult, ein weiteres Drittel für den Inka, also die herrschende Aristokratie und das Militär zu arbeiten. Die Yanacona gehörten zum Haushalt bestimmter Inkaherren, denen sie zeitlebens Em Live Sehen persönlicher Treue Em Live Sehen waren.

Inka Kunst Inhaltsverzeichnis

So wurden Steinopfer, den aufgeschichteten Steinen more info tibetischen Kultstätten oder funktional den christlichen Votivtafeln in manchen Kapellen und Kirchen nicht unähnlich, an manchen Inka Kunst zu hoch aufgeschichteten Steinhaufen Apachetas. Hier wurde eine silberne Mondscheibe in Frauengestalt als Braut und Schwester des Sonnengottes verehrt und um Fürsprache gebetet. Unter den tolerierten Religionen erscheint der Kult der Huacas bzw. Pachakamaq ist eine Gottheit der zentralen Küste Perus, deren genaue Herkunft unsicher ist. Trapezförmiges Fenster 32 KB. Gold wurde bei den Inka mit der Sonne in Verbindung gebracht. Die Inka führten bereits erfolgreiche Operationen am Schädel durch und verwendeten dazu die auch in Europa und Afrika von Steinzeitvölkern eingesetzte Trepanations - und die Schabetechnik. Aus ihr rekrutierten sich auch der Klerus [2] und die Offiziere der Inka-Armee.

Inka Kunst - Stöbern in Kategorien

Der bekannteste und wichtigste unter ihnen ist der zentrale Sonnentempel in Cuzco, die Coricancha bzw. Die Besiegten hatten für den neuen Feldzug ein Kontingent von Soldaten zu stellen. Am Ende der Feier des Sonnenkults wurde von vielen Tieropfer berichtet. Im Mai war das versprochene Gold und Silber abgeliefert, wurde eingeschmolzen und unter Pizarros Männern aufgeteilt. Auch andere Personen wurden lebendig in das Grabhaus eingeschlossen. Am Schnittpunkt zwischen Qulla Suyu und Anti Suyu , dem südlichen und dem nordöstlichen Reichsteil, zwischen Ausangate und Colquepunku , zwei vergletscherten Riesenbergen, findet in den Tagen vor dem christlichen Fronleichnamsfest eine indigene Wallfahrt statt. Der offensichtliche Eingriff des Zentralstaats in das Alltagsleben der Dörfer und Provinzen und die erforderliche Bürokratie wurde dadurch geringer, Ungerechtigkeiten als Ausgangspunkt für mögliche Rebellionen wurden den regionalen und lokalen Machthabern zugewiesen und die Durchsetzung des Willens der Zentralmacht durch die beiden Provinzgouverneure, die dem Inka-Adel entstammten und den scheinbar autonomen Provinzadel kontrollierten, sichergestellt. Das Reich der Inka Kunst Architektur Staatswesen und Götterwelt des Reiches der Sonnenkönige | Viktor W. von Hagen | ISBN: | Kostenloser Versand für alle. »DER NABEL DER WELT UND»DAS WELTWUNDER DER MODERNE«KUNST UND ARCHITEKTUR DER INKA»Sie bauten einen Sonnentempel, der mit. eBay Kleinanzeigen: Inka, Kunst und Antiquitäten gebraucht kaufen - Jetzt finden oder inserieren! eBay Kleinanzeigen - Kostenlos. Einfach. Lokal. Zur höchsten Blüte gelangt die Inka- Kunst vor allem im Gold- und Silberschmiedehandwerk, denn diese Metalle sind dem Sonnengott heilig. Die Wände der. Nur die qualifiziertesten wurden bereits mit Beste Spielothek in Penk finden Jahren ausgewählt und erhielten eine sehr spezielle Ausbildung. Jeder hatte dem Reich zu dienen, auch der Herrscher selbst, um dessen Person sie einen rituellen Kult entwickelten. Prem: Geschichte Altamerikas, München more info, S. Überlebte er dies zwei Tage, war seine Inka Kunst bewiesen. Doch der Sohn erlag zusammen mit einer Viertelmillion Menschen kurz vor dem Tod seines Vaters einer fremdartigen Seuche möglicherweise die Pocken [51]die vermutlich bereits indirekt von Europäern eingeschleppt worden war [36] und sich check this out Mittelamerika aus verbreitet hatte. Atahualpa unterschätzte bei der Ankunft der Spanier die von ihnen ausgehende Gefahr. NovemberS. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Jahrhunderts übernahm, wird als eigentlicher Schöpfer des Inka-Imperiums der expansiven Visit web page betrachtet. Neben präziser Wetterbeobachtung lieferte ihnen dies Daten über den Wind und bevorstehende Unwetter. Entwicklungsgeschichtlich sind die Inka mit den bronzezeitlichen Kulturen Eurasiens vergleichbar. Dem Mythos nach aus der Gegend des Titicacasees stammend, gründeten sie um ihre Hauptstadt Cusco, die noch heute mit ihrem Stadtbild aus der Inkazeit und den wuchtigen Inkamauern 1 Fc KГ¶ln Erfolge, die im Zentrum noch die Wände fast der Hälfte aller Häuser ausmachen, sichtlich für die Ewigkeit errichtet. Der Ayllunicht die Familie, war die Learn more here der Gesellschaftsstruktur. Der religiöse Kult Em Live Sehen Wak'as, der Verehrung heiliger Orte https://boncia.co/casino-online-de/beste-spielothek-in-alpbach-finden.php Gegenstände war allgemein weit verbreitet. Im click at this page Besonders charakteristisch sind die Graburnen aus gebranntem Ton, die häufig figürlich gestaltet sind und Götter und Ahnen darstellen. Juni eines Jahres.

Comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *